Home

Lockerungsmassnahmen wurden wahr

Die Entscheide, dass die Gastrobetriebe die Innenräume wieder öffnen dürfen, Privatanlässe mit mehr Personen erlaubt sind, Sport und Veranstalter wieder auf Zuschauer zählen können, kamen zur richtigen Zeit.

Besonders erleichtert dürfen die Gastrobetriebe sein, da sie nun wieder Licht am Horizont erblicken. Nicht vergessen wie erleichtert das Servicepersonal, Köche usw. sind, endlich wieder in ihren Berufen arbeiten zu dürfen. Vieles ist für alle wieder planungssicherer geworden, auch für die Lieferanten der Gastrobetriebe. Es ist verrückt, wie weitreichende und schwerwiegende Folgen all diese seit Monaten andauernden Massnahmen nach sich ziehen. Es ist kein leichtes Unterfangen, aus diesem Tal herauszukommen. Die Unterstützung seitens Bevölkerung unserem Gewerbe gegenüber ist heutzutage nötiger denn je.

All diese Lockerungen sind auch in der Bevölkerung deutlich spürbar. Man kann sich wieder vermehrter treffen, gegenseitig austauschen, Kontakte pflegen. Der früheren Normalität kommen wir immer näher, natürlich unter Berücksichtigung der immer noch allgemein gültigen Massnahmen (Maskenpflicht, Abstandhalten, Hygiene).

Homeoffice

Der Bundesrat bewilligt die Aufhebung der Homeoffice-Pflicht nur dann, wenn stets wiederholende Test gemacht werden. Gerade für viele KMU ist diese repetitive Pflicht nicht machbar. Im Kanton Zürich können Kleinunternehmen mit weniger als vier Mitarbeiter nicht im Betrieb testen lassen. Eine allgemeine Homeoffice-Empfehlung wäre für alle KMU wirtschaftsfreundlicher.  

 

Der Vorstand Gewerbeverein Wangen-Brüttisellen